Spezialausbildungen ROMPC® Trauerbegleiter & Trauerredner

Reden allein ist nicht genug.
ROMPC® Trauerbegleiter und ROMPC® Trauerredner sprechen limbisch

Trauer als limbische Krise
Die Konfrontation mit der Endgültigkeit des Todes weckt Gefühle der Ohnmacht und bedeutet unkontrollierbaren Stress für den Trauernden. Die erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen wiederum versetzt das limbische System des menschlichen Gehirns in Aufruhr, so dass die Fähigkeit zu lösungsorientiertem Denken, Fühlen und Verhalten blockiert ist. Der Trauernde befindet sich in einer sog. "limbischen Krise".

Sterben und Tod bringen nicht nur das äußere Leben aus dem Gleichgewicht, sondern auch die innere Balance der Gefühle. Die Unabänderlichkeit des Todes bringt die betroffenen Hinterbliebenen in einen Ausnahmezustand, in dem die üblichen Strategien, das Leben zu meistern, versagen. Das Spektrum dieses Ausnahmezustandes reicht von übertriebenem Aktionismus bis einsamem Rückzug, von heftigsten emotionalen Ausbrüchen bis zum Einfrieren aller Gefühle.

ROMPC® befähigt Fachpersonen dazu, mit diesen neurobiologischen und psychologischen Prozessen professionell umzugehen.

Durch zwei spezifische Ausbildungsgänge, die unabhängig voneinander besucht werden können, qualifizieren wir Sie zu anerkannten
● ROMPC®-Trauerbegleitern und / oder
● ROMPC®-Trauerrednern
Damit die Trauer nicht stecken bleibt!

Der Trauerbegleiter
Alle Berufsgruppen, die mit Hinterbliebenen zu tun haben und die Betroffene in ihren Trauerprozessen begleiten wollen, werden immer wieder mit diesen Ausnahmezuständen konfrontiert. Hier ist ein besonderes Wissen gefragt, um als Trauerbegleiter Trauernde professionell zu unterstützen, die Krise der Trauer erfolgreich zu bewältigen.
Trauerbegleiter verfügen über eine spezifische beraterische Kompetenz und nutzen im Sinne ihrer eigenen Psychohygiene wirksame Techniken, um eigenen Stress im Umgang mit Sterben und Tod zu managen und selbst in Balance zu bleiben. Mit diesem Wissen sind sie ebenfalls in der Lage Kollegen im Bereich Notfallintervention zu beraten und zu unterstützen.

Der Trauerredner
Trauerfeier und Bestattung haben im Prozess des Abschiednehmens eine zentrale Bedeutung für die Hinterbliebenen. Dabei stellen die Traueransprache und das Bestattungsritual eine besondere professionelle Herausforderung dar.
Dem Unsagbaren und schwer zugänglichen Thema “Tod” passende Worte und Symbole zu verleihen, um den Abschied anzuleiten und zu erleichtern, das ist die Aufgabe des Trauerredners:
● die Würdigung des Verstorbenen und seines Lebens
● die Würdigung der Gefühle der Hinterbliebenen und ihres Verlustes
● geeignete Sinnangebote im Blick darauf, wie der Tod ins Leben integriert werden kann

Die Ausbildung zum ROMPC® Trauerbegleiter
Für wen ist die Ausbildung interessant?
Diese Spezielausbildung wurde speziell für Bestatter entwickelt, um trauernde Angehörige nachsorgend kompetent zu begleiten. Für weitere Berufsgruppen ist dieses Angebot ebenfalls von Interesse - wie ...
● Hospizmitarbeiter
● Alten- und Krankenpfleger
● Seelsorger
● Lebens- und Sozialberater
● Besuchsdienstmitarbeiter

Was lernen die Teilnehmer?
Die Teilnehmer lernen, ...
● Trauernde in ihrer limbischen Krise emotional abzuholen,
● den limbischen Stress durch hilfreiche Beziehungsangebote zu senken,
● Trauerblockaden zu identifizieren und mit den ROMPC® Behandlungstechniken aufzulösen,
● heilsame Affirmationen zu entwickeln,
● Themen für Trauergruppen zu setzen,
● Trauergruppen unter Zuhilfenahme geeigneter Medien durchzuführen und die Dienstleistung der nachsorgenden Trauerbegleitung anzubieten.

Was berichten unsere Teilnehmer?
"Die Ausbildung zu ROMPC® Trauerbegleiter habe ich als eine Zeit spannender Selbsterfahrung und Selbstreflexion wahrgenommen. Sowohl das Wissen über die psychologischen Hintergründe nach den Kenntnissen der modernen Neurowissenschaft als auch die Methoden und Techniken, um in der Trauer Blockaden zu erkennen und wirksam zu lösen, haben mich als Bestatter für meinen beruflichen Umgang mit Trauernden sensibilisiert. ROMPC® ermöglicht mir, mit einem gewissen Selbstschutz, die körperlichen und seelischen Befindlichkeiten und Bedürfnisse der Hinterbliebenen wahrzunehmen und die Betreffenden in ihrer Krise mit einer wohlwollenden und wertschätzenden inneren Haltung professionell zu begleiten."

"Ich bin Bestattermeisterin und hatte schon lange nach einer passenden Ausbildung zum Thema Trauerbegleitung gesucht. Einen Kurs, der einen innovativen Ansatz verfolgt und für mich gut in den Alltag eines zu führenden Bestatterbetriebes passt. Im Kasseler Institut von Thomas und Martina Weil habe ich genau diese Kombination gefunden. Die Ausbildung zum ROMPC® Trauerbegleiter konzentriert sich intensiv auf die praktische Vermittlung von hochaktueller Hirnforschung im Zusammenhang mit Methoden der Stressverarbeitung im Trauerfall. Außerdem habe ich viel über sich selbst gelernt, mein eigenes Leben, den Umgang mit mir selbst und mit anderen. Verblüffend ist, dass ich jetzt auch meinen Beruf mit ganz neuen Augen sehe - mit all den Möglichkeiten und Chancen, die er bietet."

Wie funktioniert diese Ausbildung?
Die Ausbildung wird in Kooperation mit RAPID FORUM / Rapid Data GmbH, D-23923 Selmsdorf an unserem Institut in Kassel angeboten.
Die Ausbildung umfasst fünf Module à zweieinhalb Tage mit folgenden Themen-Schwerpunkten:
● Trauer als limbische Krise,
● heilsame Beziehungsgestaltung in der Trauerbegleitung,
● Trauerblockaden erkennen und lösen,
● kreative Leitung von Trauergruppen sowie
● Marketing und Vertrieb der Trauerbegleitung.
Die Teilnehmer erhalten nach einem erfolgreichen Abschlusskolloqium ein Zertifikat, das Sie dazu berechtigt, den Titel "ROMPC® Trauerbegleiter" zu führen.

Flyer zur Ausbildung
hier

Audiobeitrag
"Gemeinsam statt einsam.
Mit ROMPC® Trauerbegleitung in schicksalsschweren Stürmen des Lebens wieder auf Kurs kommen"
hier

Die Ausbildung zum ROMPC® Trauerredner
Für wen ist diese Ausbildung interessant?
Diese Spezielausbildung wurde speziell für Bestatter entwickelt, um trauernden Angehörigen das Abschiednehmen mit einer würdigen Trauerfeier und Traueransprache zu erleichtern. Für weitere Berufsgruppen ist dieses Angebot ebenfalls von Interesse wie ...
● Hospizmitarbeiter
● Alten- und Krankenpfleger
● Seelsorger
● Lebens- und Sozialberater
● Freie Redner

Was lernen die Teilnehmer?
Die Teilnehmer lernen, ...
● Trauernde in ihrer limbischen Krise emotional abzuholen,
● den limbischen Stress durch hilfreiche Beziehungsangebote zu senken,
● sinnstiftende Worte und Symbole zu finden,
● der Dimension des erlittenen Verlustes rhetorisch kompetent einen emotionalen und kongnitiven Ausdruck zu verleihen und
● das Trauerritual im Sinne eines würdevollen Abschiedes als öffentliches Ereignis professionell zu gestalten.
Damit der Verstorbene einen angemessenen Platz im Leben der Hinterbliebenen erhält und der Verlust leichter bewältigt wird!

Was berichten unsere Teilnehmer?
"Als jahrelang erfolgreich praktizierender Trauerredner war ich mir zunächst unschlüssig, ob eine Qualifikation zum Trauerredner für mich überhaupt noch erforderlich sei. Die Inhalte der Ausbildung zum ROMPC®-Trauerredner haben meinen Horizont jedoch um ein vielfaches erweitert und mir eine Sicherheit gegeben, die mir vorher fehlte. Die Qualität meiner Ansprachen hat sich deutlich verbessert - ebenso auch das professionelle Niveau, Das, was ich gelernt und erreicht habe, passt perfekt zu meinem Selbstverständnis, das ich als Trauerredner hatte und habe. Dank der Ausbildung ist es mir heute eine große Freude, Menschen mit einer berührenden Ansprache ein emotionales Geschenk zu machen und dabei immer wieder die Anerkennung und Dankbarkeit der Angehörigen zu erfahren."

Wie funktioniert diese Ausbildung?
Die Ausbildung wird in Kooperation mit RAPID FORUM / Rapid Data GmbH, D-23923 Selmsdorf an unserem Institut in Kassel angeboten.
Die Ausbildung umfasst fünf Module à zweieinhalb Tage mit folgenden Themen-Schwerpunkten:
● die individuelle und gesellschaftliche Dimension von Sterben, Tod und Trauer: Abschiedsprozesse und Trauerrituale kennenlernen und verstehen,
● vom Erstkontakt mit den Hinterbliebenen zum Entwurf der Trauerrede: emotionales Abholen und Fokussieren,
● die Trauerrede als öffentliches Ereignis: rhetorische, psychologische und symbolische Gestaltungselemente einüben,
● die Trauerfeier als Gesamtkunstwerk: kreative und liturgische Gestaltungselemente einüben,
● Präsentation von Trauerreden: Abschlusskolloquium und Zertifizierung.
Die Teilnehmer erhalten nach einem erfolgreichen Abschlusskolloqium ein Zertifikat, das Sie dazu berechtigt, den Titel "ROMPC® Trauerredner" zu führen.

Flyer zur Ausbildung
hier

Um mehr zu erfahren, klicken Sie bitte den Ausbildungsgang Ihrer Wahl an:

Termine
Modul 1: 22.03.-24.03.2019
Modul 2: 17.05.-19.05.2019
Modul 3: 28.06.-30.06.2019
Modul 4: 29.08.-31.08.2019
Modul 5: 25.10.-27.10.2019

Leitung
Martina Erfurt-Weil
Thomas Weil

Ort
ROMPC® Institut Kassel

Preis
€ 2.490,00 (zzgl. MWSt)

Termine
Modul 1: 27.03.-29.03.2020
Modul 2: 08.05.-10.05.2020
Modul 3: 26.06.-28.06.2020
Modul 4: 11.09.-13.09.2020
Modul 5: 06.11.-08.11.2020

Leitung
Martina Erfurt-Weil
Thomas Weil

Ort
ROMPC® Institut Kassel

Preis
€ 2.490,00 (zzgl. MWSt)

AGB I WIDERRUF I DATENSCHUTZ I ANMELDUNG I KONTAKT I IMPRESSUM

© ROMPC Institut Kassel